WOLFSLYRIK- GEMEINSCHAFT
Menü
Statistik

Insgesamt online: 1
Gäste: 1
Benutzer: 0

Ich schaue hinaus
- überall sehe ich Menschen -
Ich sehe wie sie sich gegenseitig ausnutzen.
- in der heutigen Zeit des Egoismusses-
Ich sehe sie maschieren
- in des Büros Enge.
Sie snd hektisch, und genervt.
Angstgellende Seelenschreie durchforsten ihre schier leeren Gehirne.
- Sie haben Angst zu verlieren ihren Job durch Mobbing-
Ich sehe Freunde , die sich matern , und quälen
-in der endlosen Qual der Verlogenheit-
Sie spielen sich vor Gefühle, die so nicht sind existent.
- brauchen Bestätigung in des Reigens Qualgesteins-
Haben jeden Tag Angst verletzt zu werden.
- verletzen daher andere , und der Märtyrertod gebührt ihnen-
Nicht ihnen selbst .
Ich sehe, wie sich Arbeitskollegen gegenseitig ausstechen.
- mir tut das Herz dabei so weh , denn sie könnten Freunde sein-
Ich sehe , wie sich Freunde ausnutzen , für ihres eigenen Nutzen.
-es ist garstig , und inhuman -
Ich sehe , wie sie sich benutzen, für Geld, Macht und -Reichtum.
Ist es das wert ?

Einloggen
Mini- Chat
Kalender
«  August 2018  »
Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031
Suche
Archiv der Einträge
Freunde der Webseite
  • Webseite erstellen
  • Dein Online Desktop
  • Kostenlose Online Spiele
  • Video Tutorials
  • uCoz Fan Page